Chronik

So war 2010-2008

2010

Cäcilienmesse u. Jahreshauptversammlung 13-11-10

Das Musikjahr neigte sich am Samstag, den 13-11-10 dem Ende zu, denn die Cäcilienmesse und die anschließende Jahreshauptversammlung beschließt das Musikjahr.
Gespannt konnte man in diesem Jahr nicht nur auf die Hauptversammlung sein, sondern besonders auf die Cäcilienmesse. Unser Kapellmeister Anal Embacher hat es sich nämlich nicht nehmen lassen und zu seiner Abschiedsausrückung eine eigene Messe mit dem Titel "Tiroler Musikantenmesse" komponiert. Bei diesen denkwürdigen Momenten versuchten wir Musikanten besonders mit viel Herz zu spielen und so ließ es sich bei dem ein oder anderen MusikantenIn nicht verhindern, dass Tränen zum Vorschein kamen.

Nach diesem rührigen Moment ging es schließlich zur Jahreshauptversammlung, wo vor allem die Neuwahlen des Ausschusses der aufregenste Punkt des Abends war. Wie bereits vorweggenommen, verlies uns ja unser bisheriger Kapellmeister Anal Embacher und setzte sich nach 18 jähriger Tätigkeit als Kapellmeister zur Ruhe. Überraschend teilte der Vizeobmann noch mit, dass auch Helmut Niedermoser nach 53 jähriger aktiver Mitgliedschaft und Andi Seisl nach 13 jähriger akitvier Mitgliedschaft die Kapelle verliesen.
Jetzt aber wieder zum neu gewählten Ausschuss, der sich wie folgt zusammensetzt:

Obmann Johann Foidl
Vizeobmann Alexander Horngacher
Kapellmeister Norbert (Gidi) Schlemmer
Vizekapellmeister Walter Leeb
Schriftführer Manfred Flatscher
SchriftführerStv. Stefanie Hauser
Kassier Nina Wörter
KassierStv. Walter Leeb
Jugendreferntin Susanne Hinterholzer
Notenwart Anton Wechselberger
Bekleidungswart Martina Baumann
Instrumentenwart Andi Embacher
Medienreferentin Stefanie Hauser

Die BMK St.Jakob i.H. bedankt sich auf diesem Weg noch einmal bei den ausgeschiedenen Mitgliedern und Funktionären für die Unterstützung und vor allem für die geleistete Arbeit! VIELEN DANK!

Seelensonntag 07-11-10

Beim großen Tag der Kameraden (Jahreshauptversammlung), rückt die BMK St.Jakob i.H. zur feierlichen Unterstützung sehr gerne aus. Dabei gibt es einen Einmarsch und anschließend zur hl. Messe wird am Friedhof mit dem Kameradenlied an alle verstorbenen Soldaten der beiden Weltkriege gedacht.

Allerheiligen 01-11-10

Traditionsgemäß spielte die BMK St.Jakob i.H. nach der hl. Messe zum Gedenken an alle Verstorbenen 3 Trauermärsche.

Erntedankfest 03-10-10

Wieder einmal traditionsgemäß begleitete die BMK St.Jakob i.H. beim Erntedankfest den Festzug zur Kirche und anschließend zur heiligen Messe wurden am Dorfplatz noch ein paar Märsche zum Dank für eine gute Ernte gespielt.

Schwerpunktkonzert "Wunschkonzert" 10-09-10

Am Freitag, den 10-09-10 stand das letzte Schwerpunktkonzert für diese Saison auf dem Programm. Unter dem Namen "Wunschkonzert" sollte das Abschlusskonzert noch einmal ein besonderer Highlight werden. So wurde an diesem Abend eine Liste mit diversen Musikstücken an die Leinwand projeziert und natürlich wurden auch einige Listen ausgeteilt. Von diesen Stücken konnten sich die Zuschauer dann ihre Lieblingsstücke aussuchen. Dabei gab es auch eine Regel und zwar durfte ein jedes Stück nur einmal gespielt werden und die Musikrichtung (Marsch, Polka, Modern usw...) wurde ungefähr vorgegeben. Manfred Flatscher bemühte sich eine abwechslungsreiche Auswahl an Wunschkanditaten zu finden und überbrückte die Pausen mit kleinen Interviews der ausgewählten Personen.
Am Ende kann man sagen es war sicherlich wieder ein gelungener Abend und wir werden sehen, ob wir dieses Programm im nächsten Jahr wieder so ähnlich durchführen werden.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei all unseren Besuchern der Konzertabende und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Schwerpunktkonzert "Hauserer Solisten" 03-09-10

Eine Woche später stand das nächste Schwerpunktkonzert auf dem Programm. Unter dem Namen "Hauserer Solisten" hörte man an diesem Abend 1 Solostück nach dem anderen. So war für jeden was dabei, denn man hörte ein Baßsolo von Norbert Schlemmer, ein Klarinettensolo von Alex Horngacher und Michael Spiegl, ein Solo für Flügelhorn und Tenorhorn von Toni Wechselberger und Walter Leeb, ein Flötensolo von Eva Adelsberger, 3 Schlagzeugsolos 1x von Peter Horngacher, 1x von Helmut Niedermoser und 1x von Mario Schlemmer. Des weiteren gab es noch ein Tenorhornsolo von Walter Leeb und natürlich lies es sich unser Kapellmeister Anal Embacher nicht nehmen und spielte auch noch ein Solo. Es war sehr schön zu sehen, welche Talente in unserer Musikkapelle schlummern. Für die Zuseher war es sicherlich ein sehr interessanter und spannender Konzertabend.

Schwerpunktkonzert "Dem Land Tirol die Treue" 27-08-10

1 Woche nach dem ersten Schwerpunktkonzert freuten wir uns schon auf das 2.Konzert, welches unter dem Namen "Dem Land Tirol die Treue" gestellt wurde. An diesem Abend konnten sich unsere Besucher auf traditionelle Musik freuen. Ein besonderer Leckerbissen des Abends war, dass wir die Schuhplattler aus unserer Nachbargemeinde St.Ulrich a.P. einladen konnten und sie uns zwischendurch immer wieder ein paar Einlagen zeigten. Weiters hörten wir auch 2 Weisenbläsergruppen von der Musikkapelle heraus. Trotz des relativ schlechten Wetters konnten wir erfreulicher Weise zahlreiche Besucher zählen.

Es war sicherlich wieder ein gelungener Abend und wir freuen uns schon wieder auf den nächsten Höhepunkt in 1 Woche und zwar das "Hauserer Solistenkonzert"!

Schwerpunktkonzert "Mit Blasmusik ins Wochenende" 20-08-10

Endlich war es Zeit für das erste Konzert (mit Ausnahme des Pfingstkonzertes) beim Pavillon. Das Wetter spielte wunderbar mit und so konnte das Schwerpunktkonzert "Mit Blasmusik ins Wochenende" über die Bühne gehen. In diesem Jahr wollen wir unsere Konzerte etwas anders gestalten und deshalb läuft jedes Konzert unter einem eigenen Namen und dazu gibt es auch immer eine Musikrichtung. "Mit Blasmusik ins Wochenende" stand für einen modernen Abend. Die zahlreichen Besucher unseres Konzertes erfreuten sich diverser Ausschnitte von Musicals und so weiter... Für die Überbrückungen zwischen den Stücken sorgten wieder die charmante Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher.
Es war sicherlich ein sehr gelungener Abend und die Neugestaltung der Konzerte scheint beim Publikum sehr gut anzukommen!

Gastkonzert BMK Going a.W.K. 12-08-10

Am Donnerstag, den 12-08-10 gaben unsere Musikfreunde aus Going ein Gastkonzert bei unserem Pavillon. Zu Beginn des flotten Konzertes hielt das Wetter noch aus, aber leider begann es unterm Konzert zu regnen und so hielten sich die Besuchermassen in Grenzen. Trotzdem möchten wir den Goingern zu dem einwandfreien Konzert gratulieren und nach dem Konzert wurde noch gemütlich im Cafe Hauser geplaudert!

vBergmesse u. Bergkonzert Buchensteinwand 08-08-2010

Das Wochenende schien verregnet zu sein, doch am Sonntag, den 08-08-10 lösten sich die Wetterwolken und es war ein recht angenehmer Tag für die alljährliche Bergmesse auf der Buchensteinwand. Es war wieder einmal ein beeindruckendes Erlebnis, so viele Menschen bei einer Bergmesse zu sehen. Obwohl die Technik (Mikrofon) in dieser Höhe versagte, konnte der Kameradschaftsbund zusammen mit dem Herrn Pfarrer Santan Fernandez eine gebührende hl. Messe feiern. Wir MusikantenInnen umrahmten das Ganze mit Stücken aus der Deutschen Messe und dem Sursum Corda. Anschließend zur Messe begaben sich alle zum Alpengasthof Buchensteinwand, wo wir wieder für gut 1 Stunde ein flottes Marschkonzert hinlegten.
Es war wieder einmal ein schöner Tag auf der Buchensteinwnd und schließlich begaben sich wieder alle talwärts (die einen früher die anderen etwas später...)

Natürlich gratulieren wir dem Kameradschaftsbund für die reibungslose Abwicklung dieser Veranstaltung!

PS: Leider gibt es diesmal keine Fotos!

Fleckner Fest 30-07-10

Unsere Nachbarn in Flecken feiern in diesem Jahr ein großes Feuerwehrfest. Zu diesem Fest haben sie uns gebeten am Freitag Abend ein Festkonzert abzuhalten. Dieser Einladung haben wir sehr gerne folge geleistet. Nachdem wir einmarschierten, begaben wir uns gleich auf die Showbühne wo wir am Ende ca. ein 2 Stunden Konzert spielten. Durchs Programm führte Manfred Flatscher, der in den Pausen (also zwischen den Stücken) die Festgäste mit ein paar Witzen unterhielt. Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Flecken für die hervorragende Verpflegung und ließen nach unserem Konzert den Abend noch gemütlich ausklingen, indem wir den Abschlussauftritt der "Stoaberger" lauschten.

Bezirksmusikfest 25-07-10

Es war Sonntag in der Früh, als wir uns mit dem Bus auf den Weg zum heurigen Bezirksmusikfest in Going machten. 7.45 hieß die Abfahrtszeit. So kamen wir mehr als pünktlich in Going an und konnten uns gemütlich auf den Weg zu unserer Abmarschposition machen. Um ca. 9.15 Uhr marschierten wir schließlich zur Feldmesse am Dorfplatz ein. Das Wetter war geradezu traumhaft für ein Bezirksmusikfest nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt und die Sonne ließ sich schön langsam wieder blicken. Nach der hl.Messe konnten wir beim Festakt jubeln, als unser langjähriges Mitglied Seisl Peter sen. für 55 Jahre aktive Mitgliedschaft vom Land geehrt wurde. Den nächsten Jubelschrei hörten wir bei Übergabe unseres Godeis "Loisi Astl". Danach ging es ab zum Festumzug und es war wieder eine Freude bei einer solchen Menschenmenge sein Bestes geben zu können. Der Pflichtteil war geschafft und der gemütliche Teil konnte im Festzelt weiter gehen. Dank unserer Kassierin Nina Wörter stand dort schon alles für uns bereit. Es vergingen noch ein paar nette Stunden, wobei man wieder den ein oder anderen MusikantenIn aus einer anderen Kapelle traf.

Wir gratulieren der BMK Going a.W.K. zur einwandfreien Abwicklung des Festes und natürlich möchten wir an dieser Stelle noch einmal unserem Jubilar Peter Seisl sen. für seine 55 Jahre aktiver Musikant danken.

"Aus Böhmen kommt die Musik" Schwerpunktkonzert 23-07-10

Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und unser Schwerpunktkonzert "Aus Böhmen kommt die Musik" mußte abgesagt werden.

Jakobisonntag mit Pfarrfest 18-07-10

Den Schutzpatron der Gemeinde und auch unserer Kirche, den hl. Jakobus, feierten wir am Sonntag, den 18-07-10. Dazu begleiteten wir die Abordnungen zur Kirche und nach der hl. Messe ging es, nach einer kurzen Ansprache des Bürgermeisters zum Festzelt beim Feuerwehrhaus, wo der Pfarrgemeinderat ein kleines Fest veranstaltete. Zu diesem Fest wurden wir gefragt ein Konzert zu spielen und wiederum war es uns ein Anliegen einem Verein in unserer Gemeinde unterstützen zu können. Der Pfarrer und das Pfarrgemeinderatsoberhaupt Wetti Schlemmer durften dabei jeweils einen Marsch dirigieren. Nach gut einer Stunde Spielzeit ließen ein paar Musikanten den Nachmittag noch gemütlich bei "Kaffee und Kuchen" ausklingen.

"Remfest" 10-07-2010

Am Samstag, den 10-07-10 veranstaltete die Feuerwehr St.Jakob i.H. bereits zum 2.Mal ein "Remfest" beim Reitherbauer in St.Jakob i.H. Zu diesem Fest wurden wir gebeteten ein flottes Festkonzert abzuhalten. Da Vereine in einem Ort ja zusammenhalten sollten, kamen wir dieser Anfrage sehr gerne nach. So spielten wir von ca. 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr ein abwechslungsreiches Festkonzert. Die Fußball-WM und das weit bekannte Fest "Jaggasn" sorgten für eine relativ geringe Festbesucherzahl. Trotzdem versuchten wir die erschienen Gäste mit zackiger Musik und flotten Sprüchen für die Tanzmusik "De Drei" aufzuwärmen. Aufgrund des heißen Sommertages bekam man relativ schnell Durst und unsere Feuerwehrkameraden hatten zudem noch anscheinend ein kleines Problem mit dem Zapfhahn Doch schließlich bekamen wir sogar vor unserem Abschlussmarsch noch eine Runde von der freiwilligen Feuerwehr St.Jakob i.H. gesponsert, für die wir uns noch einmal recht herzlich bedanken möchten. So konnte sozusagen in letzter Sekunde noch ein Brand bei uns Musikanten gelöscht werden. Wir hoffen, dass unsere Feuerwehrkameraden trotz dieser Ausgabe noch einen kleinen Gewinn erzielen konnten, denn immerhin gilt es in naher Zukunft ein Feuerwehrauto anzuschaffen. Alles in allem kann man das Fest mit einem passenden Spruch "Klein aber fein" beschreiben.

Firmung 20-06-10

Einige Stunden nach unserem Konzert stand am Morgen bereits der nächste Ausrückungstermin auf dem Plan. In diesem Jahr wird in St.Jakob i.H. das hl. Sakrament der Firmung gefeiert und zu dieser Feierlichkeit durften wir MusikantenInnen natürlich nicht fehlen. Wir spielten zu ehren des Prälat Walchhofer einen Marsch und begleiteten anschließend die Firmlinge zur Kirche.

Sonnwendkonzert, St.Ulrich a.P. 19-06-10

Am Samstag, den 19-06-10 wurden wir vom TVB und den Gastwirten von St.Ulrich a.P. gebeten, ein Konzert im Festzelt beim Strasserwirt abzuhalten. Da an diesem Wochenende die Sonnenwende gefeiert wurde, konnte man viele Besucher erwarten. Leider spielte das Wetter überhaupt nicht mit und so konnten wir kurz vor Konzertbeginn gerade einmal um 2 Besucher mehr als MusikantenInnen zählen. Für die Anwesenden spielten wir aber schließlich trotzdem ein abwechslungsreiches und für unsere Musikkapelle traditionelles Konzert. Die Besucher waren mit unserer Leistung vollstens zufrieden und dies tröstete auch über die etwas dürftige Verpflegung während unseres Konzertes hinweg.
Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat!

Fronleichnam 03-06-10

Bei schlechtem Wetter konnten wir an diesem Feiertag leider keinen Prozessionsgang im Freien machen und so begleiteten wir die Vereine zur Kirche und anschließend zur hl. Messe spielten wir in einer kurzen Regenpause noch ein paar Märsche.

Bezirkswertungsspiel 30-05-10

Am Sonntag, den 30-05-10 stellten wir uns dem Bezirkswertungsspiel in St.Ulrich a.P. Leicht angespannt reisten wir nach St.Ulrich und nach dem Einstimmen begaben wir uns auf die Bühne. Dort trugen wir unsere beiden Stücke "Vilja-Lied" und "Cumberland Cross" vor. Nach unserem Auftritt konnten wir noch andere Kapellen unseres Musikbezirkes belauschen und um ca. 17.30 Uhr wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Zur Freude aller erreichten wir ein sagenhaftes Ergebnis mit 84,75 Punkten. Dieser großartige Erfolg mußte natürlich noch ein wenig gefeiert werden.

An dieser Stelle einmal ein Dankeschön an unseren Kapellmeister Anal Embacher für die teilweise schwierige Probenarbeit, aber natürlich auch ein großes Dankeschön an alle MusikantenInnen für den Einsatz, damit wir überhaupt so ein tolles Ergebnis erzielen konnten!

Pfingstkonzert 24-05-10

Nachdem das Wetter schon gut 2 Wochen verregnet war, hatten wir am Pfingstmontag traumhaftes Kaiserwetter. So waren wir MusikantenInnen noch mehr motiviert, den erstaunlich vielen erschienenen Zuschauern ein einwandfreies Konzert zu präsentieren. Nach dem Eröffnungsstück geschrieben von unserem Kapellmeister Anal Embacher höchstpersönlich, konnte der Obmann Johann Foidl zahlreiche prominente Zuschauer (vor allem Musikkollegen, -kapellmeister usw...) begrüßen. Einer der musikalischen Highlights war sicherlich das Solostück "Ernst im Allgäu", welches von Walter Leeb auf dem Tenorhorn spitzenmäßig vorgetragen wurde. Da von unserem Kapellmeister Anal Embacher auch noch ein zweites Stück "Marsch der Patrioten"  vorgetragen wurde, erzählten die beiden Konzertansager Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher ein wenig von seinem Lebenslauf und präsentierten schließlich noch einen literarischen Leckerbissen, denn der frühere Conferencierge Peter Horngacher hat für den Kapellmeister ein Gedicht verfaßt. Bevor das Konzert auch schon wieder dem Ende zuging, wurden die beiden neuen Marketenderinnen Maria Niedermoser und Christina Obermoser vorgestellt und die beiden alten Marketenderinnen Anja Berger und Sandra Kröll erhielten für ihre geleistete Arbeit ein kleines Geschenk und zusätzlich wurden sie zusammen mit Teresa Niedermoser gleich als aktive Musikantinnen begrüßt.

An dieser Stelle wünschen wir unseren neuen Mitgliedern Maria Niedermoser, Christina Obermoser (Marketenderinnen), Anja Berger, Teresa Niedermoser (Trompete) und Sandra Kröll (Klarinette) alles Gute und viel Spaß mit der BMK St.Jakob i.H!

Florianisonntag 02-05-10

Einge Stunden später stand bereits die nächste Ausrückung auf dem Jahresplan. Wir mußten unsere Feuerwehrkameraden an ihrem hohen Feiertag bis zur Kirche begleiten und anschließend zur hl. Messe spielten wir noch sehr gerne ein paar Märsche für unsere Feuerwehrkameraden, denn wenn sie schon einmal feierlich ausrücken, unterstützen wir diesen Einsatz natürlich sehr gerne.

Maiblasen 01-05-10

Ein langer Tag stand uns wieder einmal beim Maiblasen bevor. Der Startschuss fiel um Punkt 7.00 Uhr beim Buchensteinwandparkplatz. Von dort marschierten wir quer durch ganz St.Jakob i.H. und spielten uns genauso quer durch unser Marschbuch. Wir bedanken uns in diesem Jahr wieder einmal recht herzlich bei unseren Verpflegungsstationen wie zB: Kröpflbauer, Bürgermeister, Lederer, Seisl oder unsere Abschlußstation Familienland Josef Berger. Natürlich bedanken wir uns auch bei der ganzen Bevölkerung von St.Jakob i.H. für die Spenden. Wir können das Geld immer gut gebrauchen, um es für Instrumente, Bekleidung oder Wartungsarbeiten zu verwenden.
Nachdem wir unser Marschbuch wahrscheinlich schon 2 oder 3 Mal durchgespielt hatten, waren wir sehr froh als wir um ca. 15.00 Uhr unser Endziel Familienland Berger erreichten. Den stark angebrochenen Tag ließen einige Musikanten/innen noch gemütlich ausklingen.

Erstkommunion 25-04-10

Natürlich war es auch in diesem Jahr der Musikkapelle wieder eine Freude, die Erstkommunikanten von der Volkschule bis zur Kirche zu begleiten. Nach der hl. Messe wurden an diesem Freudentag der Erstkommunikanten noch ein paar Märsche aufgespielt und die BMK St.Jakob i.H. hofft, dass es für die Kinder ein unvergessener Tag bleibt.

Luftgewehrschießen 10-04-10

Am Samstag, den 10-04-10 gab es wieder einmal einen gesellschaftlichen Wettstreit mit der Feuerwehr. Wir trafen uns um ca. 19.00 Uhr bei der Schützenstube Fieberbrunn und nach ein paar Trainingsschüssen wurde auch schon gleich scharf geschossen. Leider zählten wir Gesamt nur 23 Teilnehmer, wobei von der Feuerwehr 16 (inkl. 7 Jugend) an den Start gingen und die Musikkapelle dank des Bürgermeisters wenigstens 7 Schützen zählte. Gespannt wurde auf die Auswertung gewartet. Bei der Jugend konnte sich Anna Niedermoser mit stolze 94 Ringen klar durchsetzen (Tagesbestleistung). Bei der Allgemeinen Klasse setzte sich Michael Spiegl mit 93 Ringen knapp vor Obmann Johann Foidl (90 Ringe) durch. Aufgrund der größeren Auswahlmöglichkeiten ging der Mannschaftssieg diesesmal an die Feuerwehr. Die Musikanten freuten sich für die Feuerwehrkameraden, denn ihr letzter Sieg über die Musikkapelle muß ja schon fast in den Geschichtsbüchern nachgelesen werden.
Es war wieder ein gemütlicher Abend und der einzige Schönheitsfehler dieser Veranstaltung war sicherlich die schwache Beteiligung von beiden Seiten. Hoffen wir, dass dies in Zukunft wieder besser wird!

Kirchenkonzert 28-03-10

Nach langer Probenarbeit war es am Palmsonntag Abend endlich soweit und das Kirchenkonzert stand auf der Tagesordnung. Unser Kapellmeister stellte ein sehr spannendes Programm zusammen, welches einige interesierte Zuschauer in unsere Pfarrkirche lockte. Zu Beginn wurde ein festliches Stück "Avete Musicus" gespielt welches vom Kapellmeister Anal Embacher sebst komponiert wurde. Danach ging es mit den Stücken Ave Verum, Requiem, Andante, Cumberland Cross, Vilja Lied, Jesus Christ Superstar und Spiritual Contrasts weiter.
Durch das Programm führten wieder Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher und am Ende des Konzertes gab es einen tosenden Applaus. Wir hoffen, dass wir alle Besucher des Konzertes gut unterhalten konnten und zur Belohnung bekamen wir vom Wirt des Ghf Post noch ein deliziöses Abendessen spendiert. Danke Josef!

Volksmusikabend 13-03-2010

Am Samstag Abend organisierte unser Kapellmeister Anal Embacher wieder einmal einen Volksmusikabend, welcher auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht wurde. Es wirkten unter anderem mit die Hausera Tanzlmusi, die Fuchs Buam, der Stoaner Zwoagsong, die neu gegründete Vieramusi und die Schoatnmusi. Durchs Programm führte Peter Horngacher mit diversen Gedichten und Gschichten. Es war sicherlich wieder ein gelungener Abend.

Vereinsturnier Eisschießen 21-02-2010

Auch zum 1.Vereinsturnier im Eisschießen konnte die Musikkapelle St.Jakob i.H. eine Mannschaft stellen. Zuerst hieß es die Gruppenphase gut zu überstehen. Wir haben hier alles gewonnen und standen somit im Finale. Dort mußten wir uns einer Mannschaft der Kameraden leider geschlagen geben. Somit erzielten Manfred Flatscher, Johann Foidl, Martin Lechner, Helmut Niedermoser und Thomas Seisl den hervorragenden 2.Platz.

Wir gratulieren den ESVH zur Einführung dieser spannenden Veranstaltung!

Bezirksmusikrennen Oberndorf 20-02-2010

Eine Woche später mußten wieder die Skier gewachst werden, denn das Bezirksmusikschirennen stand auf der Tagesordnung. 10 Musikanten/innen von St.Jakob i.H. nahmen an dieser Veranstaltung teil. Bei schlechtem Wetter (leichter Nebel und Schneefall) mußte man sich den Weg durch den Stangendschungel ins Tal bahnen. Dabei wurde man vor allem mit höheren Nummern ordentlich durchgebeutelt. Das Ergebnis konnte sich aber sehen lassen. So stellte St.Jakob i.H. den Tagessieger mit Walter Leeb und auch die Tagessiegerin mit Susanne Hinterholzer. Gesamt konnten wir 10 Pokale erzielen und da heuer ja ein Olympiajahr ist könnte man sagen wir dominierten den Medaillienspiegel. Das Wichtigste war aber, dass sich keiner verletzte und so konnten wir die großartigen Leistungen noch gebührend feiern. 

Faschingsumzug Fieberbrunn 14-02-10

Am Sonntag, den 14-02-2010 nahmen wir am Faschingsumzug in Fieberbrunn teil. Bereits Wochen zuvor wurde über die verrücktesten Ideen für die Kostümierung diskutiert. Am Ende entschieden wir uns schließlich für die arbeitslosen Ärzte vom Krankenhaus Kitzbühel. So war auch der passende Spruch für unsere Tafel "Ärzte in Not(-en)". Wir trafen uns um ca. 13.00 Uhr im Bereich vom Gasthof Obermaier und um ca. 13.30 Uhr ging der Umzug Richtung Dorfmitte los. Wir hatten viel Spaß und spielten die ganze Zeit fast richtige Märsche. Glücklicherweise wurden wir von unseren Krankenschwestern bestens betreut und der Tag konnte noch gemütlich im Dorfzentrum abklingen.

Wir gratulieren der Fieberbrunner Veranstaltungsmannschaft zur gelungenen Ausführung des Umzuges.

Eisschießen Musik - Feuerwehr 15-01-2010

Bereits traditionell trafen wir uns am Freitag, den 15-01-2010 wieder auf der Eisbahn um einen kameradschaftlichen Wettstreit gegen unsere Feuerwehrkameraden zu bestreiten. Wichtig bei dieser Veranstaltung ist sicherlich immer, dass vor dem Bewerb von der jeweiligen Mannschaft ein paar Sprüche geäußert werden, dass die andere Mannschaft ja sowieso keine Chance habe. Wenn dann der richtige Spaßfaktor erreicht ist, beginnt das Duell. Leider können wir in diesem Jahr von unseren Feuerwehrkameraden wieder nichts gutes Berichten, denn sie haben kein Spiel gewonnen. Erwähnenswert ist sicherlich die Schneidkehre, welche in diesem Jahr dank unseres special adjustierten Schlagzeuger Peter Horngacher heimgefahren werden konnte. Die Übergabe der Schneidfeder mußte natürlich noch ein wenig gefeiert werden.

Wir wünschen der Feuerwehr viele fleißige Trainingsstunden und freuen uns schon auf ein Wiedersehen auf der Eisbahn im nächsten Jahr!

Christbaumversteigerung 09-01-2010

Nach einer kleinen Ruhepause feierten wir am Samstag, den 09-01-2010 um 20.00 Uhr im Veranstaltungssaal St.Jakob i.H. unsere alljährliche Christbaumversteigerung. Für diesen Ereignis galt es wieder zahlreiche Spenden zu sammeln, damit wir auch viel versteigern konnten. Zuerst spielten wir eine kleine Weihnachtspotpouri und nach 3 flotten Märschen konnte die Versteigerung auch schon beginnen. Andi Embacher erklärte sich wieder bereit die Versteigerung zu leiten. Zahlreiche Gegenstände wie zB: Kuchen, Jausen usw... wurden an die Besucher versteigert. Der Höhepunkt war sicherlich wieder der Christbaum, wobei der Wipfel in diesem Jahr um unglaubliche Euro 750,-- von Huetz Peter und der Stamm um Euro 500,-- vom Bürgermeister Leo Niedermoser gesteigert wurde.

Die BMK St.Jakob i.H. bedankt sich auf diesen Weg noch einmal bei der Bevölkerung für die zahlreichen Geld- und Sachspenden und natürlich auch bei all den Besuchern unserer Christbaumversteigerung für das fleißige Steigern.

2009

Cäcilienmesse u. Jahreshauptversammlung 15-11-09

Ein Musikjahr bog wieder in die Zielgerade und am Sonntag, den 15-11-09 feierten wir anlässlich unserer Schutzpatronin die hl. Cäcillia unsere diesjährige Cäcillienmesse gemeinsam mit dem Kirchenchor. Bei der Messgestaltung nahmen wir vorne rund um den Altar Aufstellung und spielten in diesem Jahr Stücke aus der Europa Messe. Natürlich wurden die Lesung und die Fürbitten von Musikmitgliedern vorgetragen.

Anschließend zur hl. Messe luden wir die Bevölkerung zu unserer Jahreshauptversammlung im Ghf Post ein. Das Tempo der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde sicherlich in Rekordzeit abgespult. Erwähnenswert sind sicherlich die Ehrungen, wobei Michael Spiegl das silberne Leistungsabzeichen mit sehr gutem Erfolg erhalten hat. Weiters wurden Martin Lechner, Simon Obwaller, Robert Schaumburg und Peter Seisl jun. (leider nicht anwesend) für bereits sagenhafte 30 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Die Krönung des Tages erhielt aber Peter Horngacher vulgo "Unterhoiz Peta" für unglaubliche 40 Jahre aktive Mitglieschaft.

Nach den ganzen Dankesworten hoffen wir wieder auf ein erfolgreiches und ereignisreiches neues Jahr 2009-2010!

Seelensonntag 08-11-09

Auch in diesem Jahr spielten wir am Seelensonntag wieder das Kameradenlied und einen Trauermarsch zum Gedenken an alle gefallenen Kameraden im 1. und 2. Weltkrieg. Danach gab es noch ein paar Märsche bevor die Kameradschaft St.Jakob i.H. zur Jahreshauptversammlung eingeladen hat.

Allerheiligen 01-11-09

Wie jedes Jahr hieß es zu Allerheiligen wieder am Friedhof Aufstellung zu nehmen und nachdem der Herr Pfarrer die Weihung der Gräber vornahm und den Segen aussprach, spielten wir 2 Trauermärsche zum Gedenken an alle Verstorbenen Hauserer. Danach begaben sich die Musikanten-innen zu den Gräbern ihrer Verwandschaft oder Bekanntschaft um kurz inne zu halten und an die verstorbenen zu Gedenken.

Musikausflug 10-10-09

Am Samstag, den 10-10-09 stand unser Ausflug auf dem Programm. Bei schönem Wetter wäre eine Wanderung ausgehend vom Kitzbüheler Horn über die Lengfilzen Alm bis runter irgendwo im Pletzergraben geplant gewesen. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so mußten wir auf Plan B zurückgreifen. Also ging es um 8.00 Uhr los und wir fuhren mit dem Bus nach Salzburg, um uns nach einem ausgiebigen Frühstück im Cafe republic (lt. Obmann "Rehblick") das Haus der Natur anzusehen. Leider verging die Zeit wie im Flug und so konnten nicht alle Räumlichkeiten genauestens unter die Lupe genommen werden. Um 13.00 Uhr trafen wir uns vor dem Haus der Natur zur weiteren Vorgehenssweise und dabei wurde das Mittagessen und die Besichtigung der Festung komplett vom Programm gestrichen. Die Meisten begaben sich danach zu einem Bio-Festl, welches wir auf dem Weg zum Haus der Natur entdeckten. Nachdem wahrscheinlich alle einen Biolikörchen getrunken haben, begaben wir uns um 15.30 Uhr zu unsererm Ausgangspunkt, wo bereits der Bus wieder wartete. Bei der Heimfahrt machten wir noch einen Abstecher beim Gasthof Schneizlreuth auf Kaffee und Kuchen. Unsere bayrischen Freunde verstanden aber keinen Spaß und hatten anscheinend noch nie zuvor eine Musikkapelle zu Gast, denn sonst wüßten sie, dass hier schon einmal ein Späßchen gemacht wird. Das Abendessen gab es noch beim Gasthof "Alte Post" (Eder) in Fieberbrunn. Unser Vizeobmann organisierte noch eine junge dynamische Musikanten-Gruppe, welche denn Abend noch gemütlich ausklingen ließ.
Es war sicherlich ein sehr interessanter und schöner Tag und hoffentlich hatten alle recht viel Spaß!

An dieser Stelle einmal ein Dankeschön an unserem Obmann Johann Foidl und dem Vize Walter Leeb für die Organisation!

Tir. Meisterschaft Hundeführung 27-09-09

An diesen Sonntag durften wir gleich am Nachmittag noch einmal ausrücken und zwar wurden wir gebeten, bei den Tiroler Hundemeisterschaften zur Preisverteilung um 16.00 Uhr zu spielen. Es war sicherlich eine interessante Erfahrung wieviel verschiedene Gruppierungen es gab (Begleithunde, Fährtenhunde, Schutzhunde usw...)

Erntedank 27-09-09

Traditionell feierten wir gemeinsam mit der Landjugend das Erntedankfest. Wir marschierten um Punkt 10.15 Uhr ein und anschließend zum feierlichen Gottesdienst nahmen wir vor der Kirche noch einmal Aufstellung und bedankten uns musikalisch mit ein paar Märschen für dieses Erntejahr.

Hochzeit Fritz Pinter 26-09-09

Als Anerkennung für seine sportlichen Leistungen (WM-Gold Biathlon-Mannschaft) wurden wir von der Gemeinde gebeten bei der Hochzeit von Fritz Pinter mit seiner Sandra Lechner auszurücken. Es war uns natürlich eine Freude unseren Sportstar in einem seiner schönsten Momente zu begleiten und so marschierten wir mit dem Brautpaar zum Trauungsgottesdienst und anschließend zur Messe spielten wir für das glückliche Brautpaar ein paar "Glücksbringer-Märsche".

Die BMK St.Jakob i.H. wünscht dem Brautpaar Sandra und Fritz Pinter alles erdenklich Gute für ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg!

Kirchtagsfest Going 20-09-09

Am Tag des großen Landesumzugs in Innsbruck, anlässlich zum Andreas Hofer Gedenkjahr, wurden wir von unseren Musikfreunden aus Going eingeladen, beim Kirchtagsfest in Going ein Festkonzert abzuhalten. Wir folgten dieser Einladung natürlich sehr gerne und nachdem wir gut gespeist hatten, begaben wir uns zum Ausgangspunkt für den Einmarsch. Nach dem Einmarsch spielten wir ein lockeres Konzert und freuten uns so richtig, vor so einem zahlreich erschienen Publikum zu spielen. Dadurch bemerkten wir es gar nicht, dass wir anstelle der ursprünglich angenommenen 1,5 Stunden gut 2 Stunden ein Festkonzert spielten. Während unseres Konzertes bekamen wir eine "Tip Top" Verpflegung und der Bürgermeister von Going Josef Lanz spendierte uns sogar mehrere Runden. Als Belohnung durfte dieser auch unseren Schlußmarsch dirigieren.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei der BMK Going und beim Bürgermeister Josef Lanz für die hervorragende Verpflegung und hoffen, dass wir mit unsererm Konzert für Unterhaltung sorgen konnten. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beim Bezirksmusikfest in Going und beim Austauschkonzert hier in St.Jakob i.H.

Abschlußplatzkonzert 11-09-09

Nach einer ziemlich langen Sommersaison stand am Freitag, den 11-09-09 das Abschlußkonzert auf dem Programm. Es war uns eine besondere Freude an diesem Abend das Konzert abzuhalten, da wir wir einen besonderen Ehrengast begrüßen durften. Unser Musikgodei vom heurigen Bezirksmusikfest Anneliese Hofer ist unserer Einladung gefolgt und wir dankten es ihr mit einem zünftigen Konzert und einem kleinen Andenken. Natürlich durfte sie auch abschließend einen Marsch dirigieren. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war sicherlich wieder das Solostück für Es u. B Klarinette "Gesang der Lerche". Die beiden Solisten waren Alexander Horngacher und Michael Spiegl (übrigens unser jüngster Musikant).

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei allen Konzertbesuchern, die uns während der Konzertsaison immer so treu zur Seite stehen. DANKESCHÖN!

Platzkonzert 28-08-09

Die BMK St.Jakob i.H. freute sich an diesem Abend besonders, dass Horngacher Peter wieder mit von der Partie war. Peter wurde vor ca. 2 Monaten an der Schulter operiert und demzufolge glänzte er durch Abwesenheit. Als besonderes Geschenk durfte er gleich gemeinsam mit Manfred Flatscher durchs Programm führen. Der Höhepunkt des Abends war aber sicherlich die Uraufführung (in dieser Besetzung) des Solostückes "Gesang der Lerche". Die beiden Solisten (Vögel) waren Alexander Horngacher auf der Es-Klarinette und Andi Embacher auf der B-Klarinette.

Wir hoffen die Besucher wurden recht gut unterhalten und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei einem unserer nächsten Konzerte.

Musikforum beim Fieberbrunner Marktplatz 23-08-09

Plötzlich war Sonntag und man konnte es kaum glauben, denn nach den frostigen Temperaturen in Hochfilzen, zeigte sich der Sonntag von seiner schönsten Seite und man konnte kein Wölkchen am Himmel erkennen. Zu Beginn unseres Konzertes beim Fieberbrunner Musikforum war ja noch alles in Ordnung, da alle Musikanten im Schatten waren, aber nach und nach heizten wir nicht mehr dem Publikum ein, sondern die Sonne heizte uns gehörig ein. So war es nicht leicht bei Sahara ähnlichen Temperaturen ein flottes und zünftiges Festkonzert hinzubekommen. Wir versuchten trotzdem unser Bestes und am Ende konnten wir mit unserer Leistung auch recht zufrieden sein. Nach dem Konzert hieß es aber gleich: "Ab in den Schatten!"

Am Nachmittag spielten dann noch die "Hauserer Tanzlmusi" und die "Lindauer Schramml" zahlreiche lustige Stücke...

Musifestl in Hochfilzen 22-08-09

Nachdem vom Vortag alles vorbereitet wurde, hätten wir eigentlich pünktlich um 18.00 Uhr  vom Ghf Edelweis zum Festbereich im Hochfilzener Dorfzentrum einmarschieren sollen. Leider spielte uns an diesem Tag das Wetter nicht mit und so wurde der Einmarsch kurzerhand abgesagt und wir begaben uns gleich auf die Showbühne. Bei schon fast arktischen Temperaturen spielten wir trotzdem ein flottes und zünftiges Festkonzert und hofften bei den Besuchern des Festes für ein wenig Stimmung zu sorgen. Nach einem kurzfristig eingebauten Rätsel für den Obmann der BMK Hochfilzen, blieb uns dieser zwar eine Runde schuldig, aber wir waren ja nicht nachtragend, denn nach unserem Festkonzert freuten wir uns schon auf das Auftreten der "Hippacher Musikanten". Der kühle Abend klang noch gemütlich aus und wir stimmten uns schon auf den nächsten Event am Sonntag ein.

Platzkonzert 21-08-09

Das ultimative Hammerwochenende startete am Freitag, den 21-08-09 mit dem Platzkonzert beim Pavillonvorplatz. Trotz kurzfristig widrigen Wetterverhältnissen fanden sich recht viele Zuschauer zum Platzkonzert ein. Eine besondere Ehre war natürlich der Besuch des Hypo Tirol Vorsitzenden Dr. Hannes Gruber mit Familie. Zu den Höhepunkten des Konzerts zählte sicherlich das Solostück für Tenorhorn "Großvaters Uhr". Durchs Programm führten in gewohnter Weise wieder Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher. Nach dem Platzkonzert hieß es sofort die Mappen versandfertig zu machen, denn bereits am nächsten Tag folgte eine weitere Aufführung.

Beerdigung Würtl Sepp 17-08-09

Nach einem tragischen Zwischenfall, mußten wir leider am Montag, den 17-08-09 zu einem traurigen Anlass ausrücken. Der ehemalige langjährige Musikant und Kapellmeister Josef Würtl (Pinzga Sepp) wurde aus unserer Mitte gerissen. Wir begleiteten ihn mit traurigem Herzen zu seiner letzten Ruhestätte.

Allen Angehörigen möchten wir an dieser Stelle noch einmal unsere tiefsten Beileidswünsche übermitteln.

Platzkonzert der BMK Hochfilzen 13-08-09

Am Donnerstag, den 13-08-09 luden wir unsere Musikkollegen von der Nachbargemeinde Hochfilzen ein, ein Platzkonzert zu spielen. Trotz kühlen Temperaturen heizten uns die BMK Hochfilzen mit einem flotten Konzert ein und wem immer noch zu kalt war, der konnte noch ein Schnäpschen aus Hochfilzen probieren. Wir freuen uns schon, dass wir uns am nächsten Samstag, den 22-08-09 beim Hochfilzener Musifestl revanchieren können.

Dorffest St.Ulrich 08-08-09

Am Samstag, den 08-08-09 wurden wir von der St.Ulricher Festleitung eingeladen ein Festkonzert beim diesjährigen Nuaracher Dorffest abzuhalten. Gerne folgten wir dieser Einladung so spielten wir ca. 1,5 Stunden ein flottes Konzert und hofften, dass wir ein bißchen für Stimmung gesorgt haben. Leider war die Akustik auf der prov. Bühne nicht die Beste und so konnte uns immer nur ein kleiner Teil an Zuhörern belauschen. Nach Rückmeldungen von einigen Zuhörern hat das Festkonzert allen gefallen und so konnten wir zufrieden den weiteren Festverlauf genießen.

An dieser Stelle vielleicht noch einmal ein besonderer Dank an den neuen Bürgermeister von St.Ulrich a. P. Mario Horngacher, welcher sich spontan bereit erklärt hat der BMK St.Jakob i.H. eine Runde zu spendieren. DANKE!

Platzkonzert 07-08-09

Bei wunderschönem Wetter konnten wir am Freitag, den 07-08-09 wieder unser Platzkonzert beim Pavillon abhalten. Es war wiederum ein recht abwechslungsreiches Programm, wobei vor allem das Solostück für Tenorhorn "Großvaters Uhr" zu erwähnen ist. Vorgetragen wurde es von unserem Vizeobmann Walter Leeb. Nach dem Konzert gönnten wir uns noch ein sozusagen Feirumgläschen beim Wirt.

Wir bedanken uns bei den Zuschauern und hoffen auf weiterhin gute Besucherzahlen bei unseren Platzkonzerten.

Bergmesse Buchensteinwand 02-08-09

Bei schönstem Kaiserwetter fand am Sonntag, den 02-08-09 die Bergmesse auf der Buchensteinwand statt. Beim Parkplatz war schon zu erkennen das es wieder einen neuen Besucherrekord geben wird. So nahmen Hunderte an der Bergmesse auf der Buchensteinwand teil, bei der vorallem an die verstorbenen Kameraden der Weltkriege gedacht wird. Nach der hl. Messe welche die BMK St.Jakob i.H. natürlich wieder musikalisch begleitete, spielten wir noch ein fetziges Bergkonzert. Wegen der hohen Anzal an Musikanten-innen insgesamt 20 Stück und 2 Marketenderinnen mußte sogar unser Kapellmeister Anal selber mitspielen, welches im aber sichtlich Freude bereitete. Nach dem Konzert gab es noch eine Stärkung und bevor das Wetter hereinzog, machten sich die Meisten auf dem Heimweg.

Wir gratulieren den Kameraden wieder einmal zu der gelungenen Veranstaltung auf der Buchensteinwand.

Bezirksmusikfest Oberndorf 26-07-09

Ein sehr langer Tag begann bereits zeitig in der Früh, denn schon um 6.30 Uhr war Treffpunkt beim Pavillon, damit wir für die Marschwertung noch einmal trainieren konnten. Man hätte ja schon fast sagen können wir marschieren dem Sonnenaufgang entgegen, aber als unser Stabführer Andi Embacher die Meldung der angetretenen Musikkapelle vor einer Plastikkuh (Landjugendfiguren vorm Ortseingang) machte, war es mit dem Träumen schon wieder vorbei und nach der gelungenen Generalprobe konnten wir geschlossen nach Oberndorf anreisen. Dort begaben wir uns schnurstrax zum Ausgangspunkt der Marschierwertung und die Nervösität einzelner Musikanten-innen stieg. Plötzlich hieß es: "Musikkapelle, fertig machen zum antreten..." Nach leichten Unsicherheiten wie gut es gelaufen war, konnte erst einmal ein Frühstück eingenommen werden und dann ging's ab zum Einmarsch für die Feldmesse. Beim anschließenden Festakt freuten wir uns ganz besonders über die Ehrung eines unseres Mitglieder. Dieses war niemand geringerer als unser Horngacher Peter alias "Unterhoiz Peta" oder von vielen einfach nur als "Vata" bezeichnet. Er erhielt das goldene Verdienstabzeichen für 40 jährige aktive Mitgliedschaft bei der BMK St.Jakob i.H.
Weiters durften wir uns auch lautstark über unsere charmante Ehrendame "Godei" Hofer Anneliese freuen. So konnte der Festumzug beginnen und als wir nach einem längeren Marsch endlich beim Festzelt ankamen, konnten wir es schon fast nicht mehr erwarten, bis endlich die einzelnen Wertungen vorgetragen wurden. Wir erreichten den kaum vorstellbaren, hervorragenden 2.Platz in unserer Gruppe und waren mit 87,87 Punkten (Sehr guter Erfolg) äußerst zufrieden.
Dieser Erfolg mußte natürlich gebührend gefeiert werden und so verbrachten wir noch einige Stunden beim Bezirksmusikfest in Oberndorf.
Wir gratulieren der BMK Oberndorf für die gelungene Durchführung des Bezirksmusikfestes und bedanken uns für die gute und rasche Bewirtung.

Platzkonzert 24-07-09

Trotz widrigen Wetterverhältnissen fand am Freitag, den 24-07-09 pünktlich um 20.00 Uhr das Platzkonzert beim Pavillon statt. Zwischendurch besserte sich das Wetter wieder, aber schlußendlich begann es dann doch stark zu Regen. So spielten wir eben noch für unsere treuesten Fans (wie zBsp: Bürgermeister Leo Niedermoser) einige Stücke. Das Highlight an diesem Abend war sicherlich das Solostück für Flügelhorn "Macht es nach" welches von unserem Kapellmeister Anal Embacher höchstpersönlich gespielt wurde. Wir hoffen das die wenigen Zuschauer gut unterhalten wurden und es freute uns natürlich besonders, dass uns zu diesem Konzert der Tourismushäuptling vom Pillerseetal Stöckl Josef besuchte.

Nach dem Platzkonzert trafen wir beim Bezirksmusikfest in Oberndorf noch einige Musikkameraden aus anderen Gemeinden, denen es an diesem Abend nicht viel besser ging.

Jakobisonntag 19-07-09

Anlässlich unseres Schutzpatrones rückte die BMK St.Jakob i.H. natürlich auch sehr gerne um 10.00 Uhr aus. Beim Einmarsch konnte gleich noch einmal eine sozusagen Generalprobe für die bevorstehende Marschwertung beim Bezirksmusikfest gemacht werden. Anschließend zur hl. Messe ging es zum Friedhof, wo an diesem Feiertag das neu restaurierte Kriegerdenkmal eingeweiht wurde. An dieser Stelle kann der Kameradschaft zu ihrer Arbeit nur gratuliert werden. Nach der Einweihung wurden am Dorfplatz noch ein paar Märsche zum Besten gegeben.

Platzkonzert 17-07-09

Am Freitag, den 17-07-09 spielte die BMK St.Jakob i.H. trotz dunkler Wolken beim Musikpavillon ein traditionelles Platzkonzert. Leider hielten sich die Zuschauer bei diesem bedenklichen Wetter ein wenig zurück. Es war aber schließlich wieder einmal ein gelungenes Konzert. Durchs Programm fürhten dieses Mal Susanne Hinterholzer und ausnahmsweise auch Andi Embacher.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen!

1.Platzkonzert 10-07-09

Am Freitag, den 10-07-09 war es wieder einmal soweit und die Platzkonzertsaison konnte eröffnet werden. Das Wetter machte es den ganzen Tag zu einer Lotterie, ob das Platzkonzert beim Pavillonvorplatz statt findet oder ob es wegen der Christian Reithmann Ausstellung im Veranstaltungssaal sogar abgesagt werden muß. Zum Glück verzogen sich die dunkelsten Wolken und das Konzert konnte bei ziemlich frischen Temperaturen statt finden. Leider konnten wir durch dieses frische Wetter nicht die gewünschte Besucherzahl erreichen, aber für die Anwesenden haben wir dafür umso mehr unser Bestes gegeben.
Durchs Programm führen in diesem Jahr auch wieder Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher.

Wir hoffen alle Besucher wurden gut unterhalten und alle die uns noch in Zukunft bei einem unserer Konzerte besuchen, wünschen wir gute Unterhaltung!

Fronleichnam 11-06-09

Am Donnerstag, den 11-06-09 waren wieder einmal alle Vereine von St.Jakob i.H. eingeladen, bei der Fronleichsnamprozession mitzuwirken. Nach dem Einmarsch zur hl. Messe änderte sich leider das Wetter und es hat stark zu Regnen begonnen. So muße die große Prozession in diesem Jahr leider ausfallen und die einzelnen Stationen wurden in der Kirche gefeiert. Aufgrund einer kleinen Wetterbesserung konnten wir aber anschließend doch noch ein paar Märsche aufspielen.
Wir hoffen, dass die Wetterkapriolen im nächsten Jahr ein besseres einsehen mit uns haben!

Ständchen zum 50iger unseres Obmannes Johann Foidl 06-06-09

Unser Obman Johann Foidl feierte am Samstag, den 06-06-09 seinen Runden 50igsten Geburtstag. Zu dieser Feierlichkeit hat er einfach die komplette Musikkapelle eingeladen und dafür wollten wir auch ein paar Märsche zum Besten geben. Wir trafen uns beim Pavillon und wurden plötzlich von strömenden Regen überrascht. Nach einem radikalen Kurzeinmarsch, spielten wir aber im eigens aufgebauten Festzelt noch ein paar Märsche für unser Jubilar. Wir gratulierten unserem Obmann Johann Foidl noch einmal aufs aller herzlichste und überreichten im ein Geschenk. Danach feierten wir dieses Jubiläum noch eine Weile, denn immerhin konnte man bei diesem Sauwetter ohnehin nicht vieles mehr unternehmen. Es war noch ein sehr lustiger Abend, denn die Bekannten und Verwandten zeigten noch ein paar lustige Darbietungen aus dem Leben des Jubilars.

Auf diesem Wege wünschen wir unserem Obmann Johann Foidl noch einmal alles Gute und viel Gesundheit für die Zukunft!

Pfingstkonzert 01-06-09

Am Pfingstmontag, den 01-06-09 war es wieder einmal soweit und unser Frühjahrskonzert oder besser gesagt Pfingstkonzert stand auf dem Programm. Unser Kapellmeister Anal Embacher hat ein für unsere Musikkapelle relativ schweres Programm zusammengestellt und so konnten schon alle gespannt auf die Aufführung sein. Nachdem die anfängliche Nervösität abgelegt wurde spielten wir, wie wir es bei den zahlreichen Proben den Monaten zuvor gelernt haben, ein beachtliches Konzert. So konnten wir von allen Seiten nur Lob über ein gelungenes Konzert hören. Im Programm waren Stücke enthalten wie zB: "In Dur u. Moll durch Süd- u. Nordtirol", ein Solo für Flügelhorn "Der Vater des Regiments", ein etwas anderes Stück "Introduction for Band", eine Polka mit dem Titel "Italian Polka" oder eben auch eine vom Kapellmeister für unsere Kapelle arrangiertes Stück "Auf einem persischen Markt".
Durch das Programm führten auch in diesem Jahr wieder Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher, welche sich wieder viele Gedanken zu den einzelnen Einleitungen machten.

Die BMK St.Jakob i.H. bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei den zahlreichen Besuchern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beim Pfingstkonzert 2010

Florianikirchgang 03-05-09

Bereits 2 Tage später feierten unsere Feuerwehrkameraden den hl. Floriani. Zu diesem feierlichen Anlaß marschierten wir natürlich sehr gerne ein und spielten nach der hl. Messe ein paar flotte Märsche. Bei dieser Gelegenheit begrüßte der Bürgermeister offiziell den neuen Stabführer Andi Embacher.

Maiblasen 01-05-09

Am Freitag, den 01-05-09 hieß es wieder früh aus den Federn und der neue Stabführer Andi Embacher gab um Punkt 7.00 Uhr beim Buchensteinwandparkplatz den Befehl zum Antreten. Danach marschierten wir wieder quer durch St.Jakob i.H. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei den ganzen Verpflegungsstationen bedanken. So wurden wir beim Kröplbauer mit einem kräftigen Kaffee wachgerüttelt und beim Siedlungsgebiet gab es dann die ersten Appetit-Häppchen. Nachdem wir dem Weiler Filzen einen Besuch abgestattet hatten, gab es beim Bürgermeister wieder eine Weiswurstparty. Danach stärkten wir uns noch einmal bei Seisl Peter in Moosbach, um schließlich beim Familienland das Endziel zu erreichen. Dort bekamen wir ein super Essen und ließen den stark angebrochenen Tag noch gemütlich ausklingen.

Natürlich möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei der gesamten Bevölkerung von St.Jakob i.H. für die großzügigen Spenden bedanken.

Erstkommunion 26-04-09

Am Sonntag, den 26-04-09 nahm die Bundesmusikkapelle St.Jakob i.H. wieder vor der Volkschule Aufstellung und begleitete die Erstkommunikanten mit einem flotten Marsch zur Kirche. Nach der hl. Messe überraschten wir die frisch gebackenen Kommunionempfänger wiederum mit einigen Märschen. Ein besonderer Anlaß an diesem Tag war auch, dass wir in unseren Reihen einen sozusagen Erstkommunikanten hatten. Andreas Embacher jun. belegte vor kurzem einen Stabführerkurs und durfte an diesem Tag die Geschicke der Hauserer Musikkapelle leiten.
Gratulation an dieser Stelle zur fast tadellosen Feuertaufe und wir hoffen unser neuer Stabführer führt uns nicht auf Abwege!

Eisschießen Musi - FFW 16-01-09

Am Freitag, den 16-01-09 war es wieder einmal soweit, wir trafen unsere Feuerwehrkameraden auf der Eisbahn zu einem kameradschaftlichen Wettkampf. Leider war in diesem Jahr der Schrifti verletzungsbedingt nicht anwesend und so kann hier nur nacherzählt werden. Nachdem die Mannschaftsgleichheit (17 Schützen auf jeder Seite) hergestellt wurde, heizten wir Musikanten den Feuerwehrkameraden ordentlich ein und gewannen Kehre um Kehre. Am Ende durften sich die Feuerwehr nur über die Schneidfeder freuen. Den goldenen Schuss für die Feder erzielte Dominik Lechner, welcher noch bei der Jugendfeuerwehr dabei ist. Böse Zungen behaupteten ja, dass der Feuerwehr wieder die Schneidfeder überlassen wurde, damit sie sich im nächsten Jahr wieder trauen gegen uns Musikanten/innen anzutreten. Nach dem Bewerb freuten wir uns noch über das gewonnene Essen und Getränk.
Wir freuen uns schon auf eine Revanche im nächsten Jahr. Stock Heil!

Bezirksmusikschirennen Hochfilzen 10-01-09

Das Bezirksmusikschirennen wurde in diesem Jahr schon sehr früh angesetzt und bei einigen unserer Musikanten kam es deshalb zu einer Terminkollision, da an diesem Wochenende auch der LJ-Ausflug auf dem Programm stand.
So reiste unsere Kapelle mit einer etwas geschwächten Mannschaft nach Hochfilzen. Erfreulicher Weise konnten wir aber den Tagessieg bei den Herren wieder klar nach St.Jakob i.H. holen. Walter Leeb gelang wieder einmal ein wahnsinnger Lauf und so deklassierte er das restliche Teilnehmerfeld. In der Mannschaftswertung ging es dafür in diesem Jahr nicht so gut und wir mussten uns mit dem 5.Rang begnügen.
Alles in allem war es aber wieder eine gelungene Veranstaltung und die Teilnehmer hatten anschließend zur Siegerehrung noch jede Menge Spaß!

Christbaumversteigerung 03-01-09

Nachdem die Weihnachtsfeiertage vorüber waren und das neue Jahr 2009 begonnen hatte, konnten wir der Christbaumversteigerung entegegenfiebern. Zu Beginn des Abends hörten wir wieder eine Zusammenstellung von den bekanntesten Weihnachtsliedern von unserem Kapellmeister Anal Embacher. Danach sorgten noch 2 Märsche und eine flotte Polka für die passende Stimmung für die bevorstehende Versteigerung. Andi Embacher erklärte sich auch in diesem Jahr wieder bereit die gesammelten Objekte an den Mann (Frau) zu bringen. Mit einem lockeren Spruch gelang ihm dies auch sehr gut und die diversen Kuchen, Jausenpakete und sonstige Raritäten wurden sehr gut versteigert. Kurz nach Mitternacht war es dann soweit und der Wipfel wurde versteigert. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei Josef Hinterholzer, der den Wipfel um € 350,-- ersteigerte. Der Stamm ging an unseren Bürgermeister Leo Niedermoser.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der gesamten Bevölkerung für die Spenden und natürlich bei allen Besuchern der Versteigerung und hoffen das sie mit den ersteigerten Objekten zufrieden sind. Ein besonderer Dank gilt noch dem Spender des Chrisbaumes und zwar wurde dieser von Hauser Thoma gesponsert. Auf diesen Weg noch einmal sagrisch DANKE!

2008

Cäcilienmesse u. Jahreshauptversammlung 16-11-08

Aufgrund von Terminkollissionen im diesjährigen Jubiläumsjahr "700 Jahre St.Jakob", mußte die Cäcilienmesse und anschließende Jahreshauptversammlung kurzfristig auf Sonntag, den 16-11-08 verschoben werden. So konnten aber ein paar Sachen ausprobiert werden. Wir marschierten um 10.00 Uhr von der Volkschule ein und nahmen anschließend in der Kirche rund um den Altar Aufstellung. Nach einem kurzen Eröffnungsstück konnte die hl. Messe beginnen. Während der Messe spielten wir abwechselnd mit dem Kirchenchor. Nach der Messe luden wir zur Jahreshauptversammlung beim Ghf Post ein. Zuvor hörten wir noch 3 laute Schüsse vom Oberkanonier Waltl Josef. An dieser Stelle ein Dankeschön für die Ausrückung an unserem Feiertag.
Die wohl wichtigsten Punkte bei der Jahreshauptversammlung waren wohl, dass der Punkt "Verlesung des vorjährigen Protokolls" in Zukunft wegfällt und falls es von Mitgliedern gewünscht wird, können diese Einsicht im aufliegenden Protokoll nehmen. Weiters wurde einstimmig der Mitgliedsbeitrag von € 8,-- auf € 10,-- angehoben. Außerdem erklärte die Jugendreferentin Susanne Hinterholzer den Änderungsbeschluss für die Ausbildung von Jungmusikanten/-innen.
Nach der Vollversammlung bekamen wir noch ein Essen und Getränke und so endete ein Musikantenjahr beim gemütlichen Zusammensein.

Allerheiligen 01-11-08

Erstmal seit langem war zu Allerheiligen wieder einmal ein schönes angenehmes Wetter. So hatten wir in diesem Jahr ausnahmsweise einmal kein Problem das die Instrumente nicht mehr stimmen oder gar Klappen einfrieren. Wir spielten zu Ehren aller Hauserer verstorbenen ein paar Trauermärsche. Danach hieß es leise abtreten, denn ein jeder Musikant wollte natürlich auch seiner verstorbenen Verwandtschaft oder Bekanntschaft die Ehre erweisen. 

Gemeindehrungen zum Jubiläumsjahr 700 Jahre St.Jakob i.H. 24-10-08

An dem Tag wo viele verdiente Hauserer ihre Ehrungen bekommen, durfte natürlich die BMK St.Jakob i.H. nicht fehlen und so spielten wir zu Ehren der fleißigen Bürger von St.Jakob i.H. ein paar flotte Märsche.

Erntedank 28-09-08

Bereits traditionell begleiteten wir auch in diesem Jahr wieder die Erntekrone mit einem kleinen Einzug zur Kirche. Nach der hl. Messe wurden zum Dank an eine ertragreiche Ernte einige zünftige Märsche gespielt.

Abschlußkonzert 12-09-08

Am Freitag, den 12-09-08 war es wieder einmal soweit und die Platzkonzert-Saison ging mit dem letzten Konzert zu Ende. Am Wetter spürte man es, dass es auch Zeit war die Saison zu beenden. Wir hatten zwar noch einmal Glück und es fing erst kurz vor Ende an ein wenig zu regnen. Beim letzten Konzert hatte unser Kapellmeister Anal Embacher noch einmal 2 Solos auf dem Programm. Diese waren Großvaters Uhr vorgetragen von Walter Leeb und der Brummi vorgetragen von Norbert (alias Gidi) Schlemmer.
Die BMK St. Jakob i.H. bedankt sich noch einmal bei allen Besuchern, die uns immer wieder bei unseren Konzerten besuchen. Wir hoffen euch auch wieder im nächsten Jahr zu sehen.

Gastkonzert BMK St.Ulrich a.P. 05-09-08

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich 3 und so hat es auch beim Gastkonzert unserer Nachbarn aus St.Ulrich a.P. beim dritten Anlauf funktioniert. Die BMK St.Ulrich a.P. war uns ja vom letzten Jahr noch ein Konzert schuldig und da es bei den ersten beiden Male geregnet hat, konnte das Konzert nun endlich durchgeführt werden. Der Kapellmeister Alois Brüggl hat einige Solos in seinem Programm eingebaut, welche von den Solisten in 1a-Qualität vorgetragen wurde. Wir Hauserer Musikanten freuten uns einmal diesem Musikgenuß zuzuhören. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend war schließlich noch die Maibaumversteigerung von der LJ-St.Jakob i.H. Durch den Gastauftritt ging der Maibaum seit Jahren wieder einmal nach St.Ulrich.
Wir gratulieren natürlich dem Gewinner und besonders der ganzen BMK St.Ulrich a.P. für ihr vorzügliches Konzert. Weiters hoffen wir, dass wir in Zukunft wieder einmal einen solchen Austausch unternehmen können.

Altösterreich zu Gast in St.Jakob i.H. 29-08-08

Unter den Namen "Altösterreich zu Gast in St.Jakob i.H." fand am Freitag, den 29-08-08 ein ganz besonderes Platzkonzert statt. Es wurden nämlich nur Traditionsmärsche aus der K. und K. Zeit gespielt. So hörten die Zuschauer unter anderem den Deutschmeister Regimentsmarsch, Die Kaiserjäger, Unter dem Doppeladler oder den Radetzky-Marsch. Durch das Programm führten wiederum Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher und dieses Mal durften auch der Obmann und der Kapellmeister einmal das Wort ergreifen. Die Besonderheit des Abends waren aber nicht nur die Regimentsmärsche sondern es erhielten 3 Musikanten-innen aus unserer Kapelle ein neues Instrument von unseren neuen Sponsoren überreicht. Ein Flügelhorn erhielt Toni Wechselberger gesponsert von der Firma Holzbau Huetz, ein weiteres Flügelhorn erhielt Katrin Niedermoser gesponsert von der RRB Fieberbrunn und der Firma Tyrolon (Schulnig) und zu guter letzt erhielt unser Vizekapellmeister Mag. Helmut Gruber eine neue Trompete von der Hypo Tirol Bank.
Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei all unseren Sponsoren. DANKE!

Platzkonzert 22-08-08

Trotz aufziehender Gewitterwolken fand das Platzkonzert in bereits gewohnter Weise beim Pavillon statt. Die erschienen Zuschauer erhielten 55 Minuten lang feinste Blasmusik zu hören. Leider waren wir gezwungen wegen des plötzlich aufkommenden Regens unser Konzert um ein Stück zu kürzen. Wir hoffen die Zuschauer sind noch alle gut nach Hause gekommen und besuchen uns wieder einmal.

Platzkonzert 13-08-08

Da am Freitag, den 15-08-08 ja ein Feiertag ist und wahrscheinlich einige Musikanten diesen Termin wahr nehmen um sich ein verlängertes Wochenende zu gönnen, wurde eben entschieden, das wir diesen Platzkonzerttermin auf Mittwoch, den 13-08-08 vorverlegen. Der Kapellmeister stellte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammen und der Höhepunkt war sicherlich ein Solo für Trompete, welches von unserem Kapellmeister höchstpersönlich vorgetragen wurde.
Die BMK St.Jakob i.H. freute sich, dass trotz den frischen Wetterverhältnissen einige Zuschauer das Platzkonzert hörten. Wir bekanken uns natürlich für den Besuch und freuen uns immer wieder auf ein Wiedersehen.

Platzkonzert BMK St.Ulrich a.P. 08-08-08

Am Freitag, den 08-08-08 sollte eigentlich die BMK St.Ulrich a.P. bei uns ein Platzkonzert spielen. Leider ließ uns der Wettergott nicht in den Genuß dieses Konzertes kommen und so mußte es kurzerhand abgesagt werden. Vielleicht können wir das Konzert in diesem Jahr noch einmal nachholen.

Bergmesse 03-08-08

Wie bereits gewohnt ging es am 1.Wochenende im August wieder rauf auf die Buchensteinwand zur traditionellen Buchensteinwandmesse. In diesem Jahr feierten der Kameradschaftsbund bereits zum 60.Mal die Bergmesse und die BMK St.Jakob i.H. durfte natürlich die hl. Messe wieder feierlich umrahmen. Nachdem wir bei schönem Wetter für gut eine Stunde beim Heimkehrerkreuz ausharrten, spielten wir anschließend noch beim Berggasthof 'Buchensteinwand' ein gemütliches Konzert. Unser Kapellmeister hat es sich selbst nicht nehmen lassen und spielte mit seinem Flügelhorn bei dem einen oder anderen Stück mit. Nach dem Konzert stärkten wir uns mit einem Essen und Getränken und schön langsam konnte dann der Heimweg angetreten werden.

Wir gratulieren dem Kameradschaftsbund für die tadellose Ausführung dieser Veranstaltung. Weiters gratulieren wir ihnen noch einmal zu ihrem Jubiläum und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Bezirksmusikfest 27-07-08

Wohl wieder einer der Höhepunkte im Musikkalender ist das Bezirksmusikfest. In diesem Jahr fand das Bezirksmusikfest in unserm Nachbarort Hochfilzen statt. Am Donnerstag war sozusagen bereits eine Warm up Party mit einem Konzert von der Militärmusik Salzburg. Am Freitag feierte das Kaiser Echo ihr 25 jähriges Jubiläum und lud beim Musikfest in Hochfilzen zu einem Musikantentreffen ein. Am Samstag spielte noch das Salzburg Quintett auf und so konnte man dem Höhepunkt und zwar den feierlichen Festakt mit Feldmesse am Sonntag entgegenfiebern. Wir gratulieren auf diesem Wege noch einmal unserer Eva Hinterholzer, welche bereits unglaubliche 25 Jahre bei der BMK St.Jakob i.H. mitspielt. Nach einem anstrengendem Festumzug (Schlußsteigung) feierten wir unsere Jubilarin noch gebührend im Festzelt und so hat es bei einigen Musikanten-innen wieder etwas länger gedauert.
Abschließend gratulieren wir der BMK Hochfilzen zu ihrem 100 Jahr Jubiläum und für die gute Organisation beim Bezirksmusikfest.

Platzkonzert 25-07-08

Am Freitag, den 25-07-08 war es wieder einmal soweit und wir konnten bei recht schönem Wetter unser Platzkonzert abhalten. Durchs Programm führten wieder wie bereits in gewohnter Weise Susi Hinterholzer und Manfred Flatscher. Der Höhepunkt des Platzkonzertes war sicherlich eine Soloeinlage von Walter Leeb bei dem bekannten Solostück "Großvaters Uhr". Wir hoffen, dass wir alle Besucher unterhalten konnten und freuen uns schon wieder auf zahlreichen Besuch bei unserem nächsten Konzert.

700 Jahre St.Jakob i.H. Glockenweihe 20-07-08

Am Sonntag, den 20-07-08 veranstaltete der Pfarrgemeinderat von St.Jakob i.H. ein Pfarrfest, wobei die neue Glocke eingeweiht wurde. Bei dieser Veranstaltung durfte natürlich die BMK St.Jakob i.H. nicht fehlen und wir erklärten uns gerne bereit ein Konzert beim anschließenden Fest zu spielen. Da der Chef der Firma Grassmayr Glockengießerei höchstpersönlich erschienen ist, haben wir es uns nicht nehmen lassen, dass Herr Grassmayr einen Marsch dirigieren durfte. Es war wieder ein lustiger Tag und die Hauserer Tanzlmusi ließ das Fest noch fröhlich ausklingen. Es wäre sicherlich interessant gewesen, wie oft an diesem Tag die neue Glocke geläutet wurde...

1.Platzkonzert 11-07-08

Am Freitag, den 11-07-08 startete bei uns wieder die diesjährige Platzkonzertsaison. Bei nicht allzuschönem Wetter konnten wir leider nicht sehr viele Zuschauermassen zählen, aber wir freuten uns umso mehr über die erschienen Zuschauer aus nah und fern. Der Bürgermeister Leo Niedermoser ließ es sich nicht nehmen beim 1.Platzkonzert dabei zu sein und außerdem freute uns besonders die Anwesenheit des Kapellmeisters aus Waidring Sepp Niedermoser, der in Begleitung mit seinem Obmann erschien. Durch das Programm führten Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher. Höhepunkt des Konzertes war sicherlich das Solo bei dem Stück "Brummi". Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal unserem Brummbären Norbert Schlemmer.

700 Jahre Jubiläumsfest 05-07-08

Einen Tag nach dem Großkonzert trafen wir uns bereits wieder, um beim Jubiläumsfest 700 Jahre mitzuwirken. Dabei wurde der neue Besinnungsweg eingeweiht und der Schöpfer Mag. Lohninger erklärte die einzelnen Symbole. Als wir beim Dorfbrunnen angelangt waren, hörten wir verschiedene Interpretationen vom Bürgermeister und von anderen Ehrengästen. Erich Rettenwander ließ die Geschichte von St.Jakob i.H. noch einmal Revue passieren und Angela Spiegl erklärte, wie sie zu der Idee für einen Besinnungsweg kam. Nach den sehr ausführlichen Reden marschierten wir schließlich doch ins Festzelt ein und gaben noch ein zünftiges Festkonzert zum Besten. Ein sehr ereignisreiches Wochenende liesen wir anschließend beim Fest noch gemütlich ausklingen. 

Großkonzert Hochfilzen 04-07-08

Am Freitag, den 04-07-08 wurde in Hochfilzen bereits zum 2.Mal ein Großkonzert mit allen 5 Kapellen aus dem Pillerseetal abgehalten. Nach dem Einmarsch der einzelnen Kapellen nahmen die Musikanten-innen auf der rießigen Bühn platz. Ein beeindruckendes Schauspiel für alle Zuseher. Durch das Programm führte Walter Spreng, welche die einzelnen Kapellen immer kurz vorstellte. Jeder Kapellmeister durfte sich schließlich 2x auf das Podium wagen und den Dirigentenstab über rund 200 Musikanten-innen heben. Einer der Höhepunkte war ein spanisches Stück mit einem Trompeten-Solo, welches von Werner Rienzner aus Fieberbrunn in Perfektion vorgetragen wurde. Das Großkonzert war sicherlich wieder eine sehr gelungene Veranstaltung.

Bataillonschützenfest Fieberbrunn 14 u. 15-06-08

Am Samstag, den 14-06-08 sollten wir bei schlechtem Wetter ein Festkonzert beim Schützenfest in Fieberbrunn spielen. Wir waren bestens auf das evt. Konzert vorbereitet, aber die Fieberbrunner hatten Wetterglück und so konnten sie eine groß angelegte Veranstaltung im Dorfzentrum durchführen. Wir konnten so die Gelegenheit nutzen und uns dieses Spektakel ansehen. Da wir zwar nicht spielen mussten, ließen es sich einige Musikanten nicht nehmen am Samstag Abend noch ein Festbier zu trinken.
Am Sonntag, den 15-06-08 mussten wir um 9.30 Uhr rechtzeitig für die Feldmesse "habt acht" stehen. Nach einer schier nicht enden wollenden Messe und noch längeren Festreden, konnte schließlich der Festumzug starten. Zufrieden marschierten wir stolz mit unserem Godei zum Festzelt, wo wir den Tag noch gemütlich ausklingen ließen.

Musikausflug Christkindl 30-05-08 bis 01-06-08

Los ging's am Freitag um 14.00 Uhr. Nachdem alles im Bus verstaut war, konnte die Fahrt nach Christkindl beginnen. Für einige hieß es gleich hinsetzen, Karten raus und dann konnte bis zur Ankunft Karten gespielt werden. Schnell vergingen so die 3 Stunden Fahrt nach Christkindl und wir wurden herzlich von der gesamten Kapelle empfangen, welche uns sogar ein paar Märsche zum Besten gab. Nach dieser musikalischen Begrüßung besichtigten wir die weltberühmte Christkindler Krippe, welche uns genauestens erklärt wurde. Später trafen wir uns alle wieder beim Gasthof, wo das Essen schon auf uns wartete. Als schließlich alle satt waren, kamen wir wohl zum interessantesten Teil des Abends, wer darf mit wem und muß bei demjenigen untergebracht werden. Schließlich hatte jeder eine Bleibe und einige von uns haben noch das Nachtleben von Steyr erkundigt. Leider hatt keiner eine Uhr dabei und so wußten wir nicht wann die Spätheimkehrer zu ihrer Unterkunft nach Hause kamen.
Am Samstag trafen wir uns nach einem stärkenden Frühstück wieder vor der Kirche von Christkindl. Da es ziemlich heiß war, wollten wir alle mit Freude die Kirche besichtigen und erfuhren, dass die Kirche um einen Baum herum gebaut wurde, der bis heute noch immer erhalten ist. Danach ging's mit dem Bus nach Steyr wo wir eine Stadtführung miterleben durften. Wenn man die einzelnen Überflutungsmarkierungen sah, waren wir froh, dass wir so ein schönes Wetter hatten. Es war sogar so heiß, dass sich ein Reh ein Bad in der Enns genehmigte. Daraufhin brauchten wir auch eine Abkühlung und so hieß es ab zum Mittagessen im Schloßgarten. Frisch abgekühlt, teilte sich unsere Gruppe, da einige in Steyr bleiben wollten um ein wenig zu bummeln und die anderen fuhren mit dem Bus zum Wahlfahrtsort "Sonntagsberg". Am Abend kamen wieder alle beim Fest unserer Freunde aus Christkindl zusammen. Wir hörten ein sehr gut vorgetragenes Konzert des MV Christkindl und nach Festende ca. 23.00 Uhr, wollten wir beim Wirt noch einen kleinen Absacker zu uns nehmen. Wie lange dieser gedauert hat, weiß nur der Wirt, denn dieser meinte immer nur Sperrstunde ist.
Am Sonntag gab es bereits um 8.00 Uhr gemeinsames Frühstück beim Pfarrhof und anschließend waren alle schon gespannt auf die Klangwolke nach der hl. Messe. Trotz den Saharatemperaturen blieben alle Musikanten standhaft und es wurde sicherlich ein gelungener Versuch und vor allem für die Zuseher interessant, da sie die einmalige Gelegenheit hatten einfach ein jedes Instrument aus der Nähe zu hören. Anschließend durften wir noch ein Festkonzert zum Besten geben. Wir hoffen, dass wir unsere Freunde aus Christkindl für gut 2 Stunden gut unterhalten haben und nach dem Konzert ließen wir den Nachmittag noch gemütlich ausklingen. Um 16.00 Uhr stand der Bus bereit zur Abfahrt und wir konnten uns nur schwer von unseren Freunden aus Christkindl trennen. Am Ende mußte der Obmann einen Musikanten sogar noch mit einer Rute bis zum Bus treiben. Im Bus wurde dann noch weitergefeiert und es stellte sich heraus, dass wir anscheinend einen solchen religiösen Ausflug gemacht haben, dass sich unser Norbert kurzerhand entschlossen hat, sich auf Gidi umtaufen zu lassen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei unseren Freunden aus Christkindl für die vorzügliche Unterbringung und Versorgung. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Fronleichnam 22-05-08

Um Punkt 9.00 Uhr begleiteten wir die Abordnungen bis zur Kirche und nach der hl. Messe startete die Fronleichnamsprozession am Dorfplatz. Damit wir zur 2.Station gelangen, marschierten wir mit Prozessionstempo zum Fußballplatz. Danach machten wir noch vor dem neuen Feuerwehrhaus halt und am Ende kehrten wir wieder vor die Kirche zurück, wo die letzte Station war. Nachdem die kirchlichen Feierlickkeiten beendet waren, spielten wir natürlich noch ein paar zünftige Märsche um fröhlich gestimmt, denn restlichen Feiertag genießen zu können.

Militärmusik-Konzert 21-05-08

Nach zahlreichen Versuchen ist es uns endlich einmal gelungen, die Militärmusik Tirol zu uns nach St.Jakob i.H. einzuladen. Die Militärmusik Tirol marschierte um 20.00 Uhr ein und nachdem der Pavillonvorplatz innerhalb kürzester Zeit gefüllt war (und auch das Pavillon), begann Herr Major Apfolterer mit dem Konzert. Mit Spannung verfolgten wir die aufregenden und hervorragend vorgetragenen Stücke der Militärmusik. Höhepunkte kann man hier gar nicht beschreiben, denn es war ein jedes Stück ein Höhepunkt, angefangen von den 'Accellerellen' über die diversen modernen Stücke wie 'Perseus', die Filmmusik von 'Rocky' oder Ausschnitte von 'Fluch der Karibik u. Gladiator' bis hin zum Stück 'Czardas', welches ein Solo für Xylophon ist.

Wir bedanken uns auf diesem Weg noch einmal bei der Militärmusik Tirol für das ausgezeichnete Konzert und würden uns freuen, wenn wir Sie wieder einmal in unserer Gemeinde begrüßen dürfen. Mit diesem Konzert wurde der 1.Schwerpunktteil des "700 Jahre St.Jakob i.H.-Jubiläums" gebührend eröffnet.

Pfingskonzert 700 Jahre St.Jakob i.H. 12-05-08

In diesem Jahr stand das Pfingstkonzert am Montag, den 12-05-08 unter dem Motto "700 Jahre Jubiläum St.Jakob i.H." auf dem Programm. Dadurch haben wir zu Beginn des Konzertes den Schwerpunkt auf "Hauserer" Komponisten gelegt. Unser Kapellmeister Anal Embacher hat sogar 2 Stücke neu für das Pfingstkonzert geschrieben, ein kurzer Weckruf mit dem Titel "Festruf" und ein festliches Eröffnungsstück mit dem für St.Jakob passenden Titel "Der Jakobsweg". Unser Kapellmeister staunte an diesem Tag nicht schlecht, als Herr Pfarrer Hinxlage ein paar Worte zu sagen hatte und zwar wollte er das ersteigerte Porträt des Kapellmeister, gemalt von Franz Spiegl, zu diesem feierlichen Anlass überreichen. Zu den weiteren Höhepunkten zählten sicherlich die Filmmusik "Brassed off", die Operetten-Potpourri "Die Fledermaus" und die in unserem Raum noch nicht sehr bekannte Polka "Briefgeheimnis". Durch das Programm führten in diesem Jahr wieder Susanne Hinterholzer und Manfred Flatscher. Wie ja alle wissen findet in diesem Jahr die Euro 2008 in Österreich und in der Schweiz statt und deshalb wurde unsere Musikkapelle kurzerhand mit einer Fußballmannschaft verglichen. Es war sicherlich ein sehr erfolgreiches Konzert und die BMK St.Jakob i.H. bedankt sich an dieser Stelle noch einmal bei den zahlreichen Besuchern.

Nach dem Konzert war bei dem herrlichen Wetter noch ein Fotoshooting angesagt. Damit wir wieder einmal ein aktuelles Foto von unserer Kapelle haben, hieß es für kurze Zeit "Still gestanden und bittel lächeln". Anschließend wurden die Register noch einzeln fotografiert und es wurde auch ein aktuelles Ausschussfoto abgelichtet. Wir sind schon gespannt auf die Fotos! Sie werden hoffentlich schon bald auf unserer Homepage zu bewundern sein.

Florianisonntag 04-05-08

Auch in diesem Jahr ließen wir es uns nicht nehmen und begleiteten unsere Feuerwehrkameraden an ihrem hohen Feiertag bis zur Kirche. Nachdem hoffentlich alle Feuerwehrkameraden ihren Segen erhielten, spielten wir nach der hl. Messe noch ein paar zünftige Märsche am Dorfplatz. Durch einen Engpaß bei den Flügelhörnern, spielte der Kapellmeister selber mit und so mußten wir diesmal eben den beiden "Marketenderinnen" folgen.

Maiblasen 01-05-08

Um 7.00 Uhr haben wir uns wieder zum alljährlichen Maiblasen getroffen. Zu Beginn stellten wir uns beim Parkplatz von der Bergbahn Pillersee auf und nach einem Eröffnungsmarsch gings über den Kröpflhof (Guten Morgen Kaffeepause)  ins Dorf. Dort verließen wir für eine Weile die Hauptsraße und erkundeten den in Kürze entstehenden Besinnungsweg. Nach einem kurzen Abstecher bei Franz Reiter marschierten wir "schnurstrax" bis ans Ende von St.Jakob i.H. und zwar erstmals wieder mit einem kurzen Halt beim Wetzingerhaus. Danach erwartete uns bereits der Bürgermeister Leo Niedermoser mit einer Weißwurstjause. Frisch gestärkt wagten wir uns in den Weiler Moosbach. Nachdem wir den Moosbachbürgermeister besucht haben und auch bei Unterholz einen Marsch gespielt haben, gab es noch eine letzte Rast bei Seisl Peter. Schließlich marschierten wir auf geradem Weg, kleiner Umweg über Altmühlau und Neue Siedlung, zum Familienland, wo Sepp Berger mit seiner Mannschaft schon auf uns wartete. Ein gelungenes Maiblasen ging wieder zu Ende.
Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen Hauserern und Gönnern der BMK St.Jakob i.H. für die Spenden und natürlich bei allen Versorgungsstellen für die vorzügliche Bewirtung. Dankeschön!

Erstkommunion 27-04-08

Am Sonntag, den 27-04-08 begleiteten wir in diesem Jahr wieder unsere Erstkommunion-Kinder in die Kirche. 2 Burschen und 4 Mädchen feierten die Erstkommunion und haben den festlichen Gottesdienst mitgestaltet, wobei ein paar Musikanten mitgeholfen haben. Nach Kirchen haben wir schließlich für die Erstkommunikanten einige Märsche gespielt.

Luftgewehrschießen Musi - FFW 11-04-08

Leider mußte der Termin für das Musi - FFW Luftgewehrschießen noch relativ kurzfristig um einen Tag vorverlegt werden. Vielleicht waren aus diesem Grund ja auch nur so wenige Teilnehmer. Die Musikkapelle zählte immerhin 16 Schützen, aber leider brachte es die Feuerwehr nur auf 11 Schützen. Nach einigen Probeschüssen bekam schließlich ein jeder Teilnehmer seine Zielscheibe und dann versuchte man eben immer ins Schwarze zu treffen. Nachdem die besten 11 Musikanten-innnen und die 11 Feuerwehrkameraden zusammen gezählt wurden, hatte die Musikkapelle am Ende die Nase klar vorne. Beim darauffolgenden "Juxscheiben-Schießen" trafen viele ins Blaue, aber nur einer traf ins Grüne. "Kul Simal"  Obwaller Simon machte den goldenen Schuss. Es war wohl Glück, dass er genau die grüne Milchkanne traf, welche das Objekt der Begierde war. So hat die Musik wieder einmal alles abgeräumt, aber natürlich geben wir der Feuerwehr gerne Revanche, wenn sie das wünschen.

Betriebs-, Vereins- u. Familienrennen 09-03-08

Einen Tag nach dem Bezirksmusikschirennen folgte, dass bereits traditionelle Betriebs,- Vereins- u. Familienrennen. Mit einem neuen Modus (Zeitschätzung) lockte der Veranstalter die Teilnehmer zu dem Rennen und die Musikkapelle konnte in diesem Jahr stolze 3 Staffeln stellen. Den Erfolg der 3 Staffeln werden wir leider erst bei der Preisverteilung Ende März erfahren. Alles in allem sicherlich ein interessanter Modus und die Musikanten freuen sich schon auf ihre Preise.

Am 29-03-08 fand dann die Preisverteilung statt und die ersten beiden Staffeln konnten sich im Mittelfeld klassieren und die 2.Staffel erreichte leider nur den vorletzten Rang. Hier ist wohl was mit der Schätzung daneben gegangen. Schlussendlich haben aber alle einen schönen Preis erhalten.

Bezirksmusikschirennen 08-03-08

Am Samstag, den 08-03-08 sollte das Bezirksmusikschirennen eigentlich in Erpfendorf statt finden. Leider konnten die Erpfendorfer wegen Schneemangel das Rennen nicht durchführen und so wurde kurzerhand der WSV St.Jakob i.H. gefragt, ob er nicht das Rennen durchführen könnte. Der Obmann Markus Adelsberger, selbst ein Musikant, sagte natürlich ohne lange zu zögern zu und übernahm diese Veranstaltung. Es waren 159 Teilnehmer gemeldet, welche sich der Kröpfllift-Rennstrecke stellen wollten. Natürlich waren auch wir Hauserer mit einer großen Mannschaft am Start. Auf unserer Hausstrecke konnten wir einige Gruppensiege feiern und bei der Mannschaftswertung mussten wir uns nur ganz knapp (ca. 0,8 sec.) der BMK Hochfilzen geschlagen geben, obwohl wir mit Susanne Hinterholzer die Tagessiegerin bei den Damen und mit Walter Leeb den Tagessieger bei den Herren stellten. Schon leicht abgeschlagen (ca. 10 sec.) erzielte die Mannschaft von St.Ulrich a.P. den 3.Rang. Das Beste an der Veranstaltung war aber sicherlich, dass man die Musikkameraden aus dem ganzen Musikbezirk wieder einmal trifft und nachdem man verglichen hat wer wohl der Bessere beim Rennen war, kann man in einer gemütlichen Runde einfach Spaß haben.

An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an den WSV St.Jakob i.H., der diese Veranstaltung noch so kurzfristig übernommen hat. Die Ergebnisliste finden Sie bei der WSV-Homepage: www.wsv-sanktjakob.at unter dem Punkt Termine.

Volksmusikabend 01-03-2008

Am Samstag, den 01-03-08 konnte selbst der schwere Sturm "Emma" die Bevölkerung in St.Jakob i.H. nicht zurückhalten, sich den Volksmusikabend anzusehen. So platzte der Veranstaltungssaal fast aus allen Nähten. Es war wieder ein gelungener Abend für die aufführenden Gruppen: Hausera Tanzlmusi, Steiner Stoaner, Hausera Stubnmusi und dem Bodenbichl-Zwoagsong. Zwischendurch wurden die einzelnen Gruppen immer wieder von Gedichten und G'schichten von Urgestein Peter Horngacher alias Unterhoiz Peta untermalt. Ein Dank gilt an dieser Stelle noch einmal an das Publikum, dass bei den einzelnen Stücken so diszipliniert war, dass man sprichwörtlich eine Stecknadel fallen gehört hätte. Die Unplugged-Show (Musik ohne Verstärker) mußte auch in diesem Jahr wieder Überstunden machen, da die Zuschauer so begeistert waren und immer wieder eine Zugabe hören wollten. Als schließlich auch die am neuesten eingelernten Stücke und Gesänge ausgingen gab es irgendwann zu später Stunde doch noch ein Ende. Wir können nur hoffen, dass diese Veranstaltung beibehalten wird und die Zuschauer auch in kommenden Jahren so zahlreich erscheinen.

Ständchen Sahat Mich 70er 09-02-08

Am Samstag, den 09-02-08 gratulierten wir unserem langjährigen aktiven Mitglied der Musikkapelle Niedermoser Michael (Sahat) zu seinem 70iger. Bei eisiger Kälte nahmen wir am Pavillonvorplatz Aufstellung und dann spielten wir dem Jubilar einige Märsche, wobei zwischendrin ein Geschenkskorb überreicht wurde und natürlich durfte Mich einen Marsch dirigieren. Mich auf diesem Weg wünscht dir die BMK St.Jakob i.H. noch einmal alles gute zu deinem Geburtstag. Hoffentlich bleibst du uns noch recht lange Gesund erhalten und hast noch viele schöne und lustige Erlebnisse auf deinem weiteren Lebensweg.

Eisschießen Musi - FFW 11-01-08

Am Freitag, den 11-01-08 war es wieder einmal soweit, wir trafen unsere Feuerwehrkameraden auf der Eisbahn zu einem kameradschaftlichen Wettkampf. Nachdem die personelle Übermacht der Feuerwehr wieder hergestellt wurde, damit auf beiden Seiten gleich viele Wettstreiter sind mußten 3 Feuerwehrleute (Bürgermeister und 2 Exmusikanten) bei der Musik mitspielen, konnte die Hasenjagd eröffnet werden. Obwohl wir Musikanten zu Beginn ein mehr oder weniger Geschenk machten, indem wir den Hasen zu einem Feuerwehrstock katapultierten, gewannen wir schließlich klar. So gewannen wir das Essen und die Getränke. Einzig und allein die Schneidfeder überliesen wir in diesem Jahr der Feuerwehr, welche sich Eibl Wolfgang mit einem Hasenkatapultstoß sicherte. Leider war dieser aber bei der Schneidfederübergabe nicht mehr vor Ort und so ging dieser Abend eben einmal ohne Preisverteilung (Schneidfeder) über die Bühne. Wir freuen uns schon auf eine Revanche im nächsten Jahr. Stock Heil!

Christbaumversteigerung 04-01-08

Das neue Jahr 2008 startete wieder mit der Christbaumversteigerung am Freitag, den 04-01-08. Eröffnet wurde der Abend wieder mit ein paar Stücken, aufgeführt von der BMK St.Jakob i.H. Das Programm sah wie folgt aus: Weihnacht im Pillerseetal - Weihnachtsliederpotpouri von Anal Embacher, Hoch St.Jakob - Marsch vom Gründungsmitglied Michael Bendler, Jubiläumsgrüße - Polka anlässlich des 700 Jahrjubiläums der Gemeinde und Stets Munter ein Marsch damit die Besucher wissen stets aufmerksam zu sein, damit sie das eine oder andere Schnäppchen erwischen. Da unser bisheriger Versteigerer Alfred Nitz nicht mehr diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen wollte, erklärte sich kurzerhand Andi Embacher bereit als neuer Versteigerer einzutreten. Alle Besucher waren überrascht mit welcher Souvernität Andi die Versteigerung leitete. Die kleinen Witzchen und der eine oder andere kleine freche Spruch trugen dazu bei, dass die einzelnen Versteigerungsobjekte noch einmal in die Höhe getrieben wurden. Die Versteigerung ist wieder sehr gut gelaufen und das Objekt der Begierde (der Christbaum) wurde in diesem Jahr von Huetz Peter (Wipfel) und vom Bürgermeister Leo Niedermoser (Stamm) gesteigert. Weiters zählte noch ein Porträtbild von unserem Kapellmeister Anal Embacher, gemalt von Spiegl Franz, zu den Höhepunkten des Abends. Knapp nach 0.00 Uhr war dann die Versteigerung zu Ende und alle konnten vollbepackt mit guten Steigerungsobjekten den nach Hauseweg antreten. Die BMK St.Jakob i.H. bedankt sich noch einmal bei allen Besuchern und natürlich bei allen Bürgern die wieder so wunderbare Versteigerungsobjekte zur Verfügung gestellt haben. Ein ganz besonderer Dank an den Spender des Christbaumes Matt Wolfgang. Danke!

Holzbau Huetz Obwaller Installateur Tyrolon Erlebnispark Familienland Pension Hauser Pension Elisabeth Hinterholzer Installation